Newsflash

Tipp: PokerStrategy.com
Die professionelle Pokerschule
pokerstrategy.com

Garantiert 50 USD Startkapital
für diverse Onlinepokerportale
(zb Partypoker) völlig GRATIS!

 

 

 
Home arrow Pokerlexikon
Pokerlexikon A - Z PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Administrator   
Freitag, 23. November 2007

Hier finden Sie eine Liste geläufiger Poker-Begriffe und Fachausdrücke.






Ace High   Eine Hand ohne Paar, wo das Ass die beste Karte ist, zB: wir halten A-6, am Board liegen 3-7-K-Q-5.
All in   Wenn ein Spieler nicht mehr die Möglichkeit hat den gesamten erforderlichen Einsatz zu tätigen ist er "All in".
Ante   Einsatz, der vor Sielbeginn von allen Mitspielern gemacht werden muss (Kartengeld).
Back Door   Hand wird erst mit den letzten beiden Karten erreicht, meistens Back Door Flush oder Straight.
Bad Beat   Gute Hand wird durch einen für den Gegner glücklichen Kartenverlauf geschlagen.
Bet   Einsatz.
Bet the pot   Einsatz wird in der Höhe des gesamten Pots gesetzt (Bei Pot-Limit oder No-Limit Spielen).
Big Blind   Blind, dass Sie an der zweiten Position nach dem Button bringen müssen - dies gilt bei allen Pokerspielen mit Button
Bluff   Einsatz mit einer schlechten Hand tätigen, um den Gegenspieler zu veranlassen, mit einer besseren Hand zu passen.
Board   Community Cards - Gemeinschaftskarten - die in der Mitte des Tisches offen aufgelegt werden, bestehend aus Flop (3 Karten), Turn (1 Karte), River (1 Karte) - diese Karten zählen für alle Spieler gleich.
Bonus   Einen Poker Bonus erhält man bei diversen Anbietern für eine Real-Money-Einzahlung, oft wird der Einzahlungsbetrag sogar verdoppelt.
Bottom Pair   Man hat ein Paar in der Kombination mit der niedrigsten Karte am Board.
Bring In   Oder auch Forced-Bet genannt; ist der Einsatz, den der Spieler mit der niedrigsten offenen Karte bringen muss, um die erste Setzrunde zu beginnen (Seven Card Stud Poker).
Bubble   Ein Platz vor den Preisgeldrängen, zB. 3 Spieler bekommen Preisgeld, selber scheidet man als 4. aus.
Burn (Burn Card)   Die oberste Karte des Pakets wird aus dem Spiel genommen und danach erst werden die Karten verteilt. Dies wird gelegentlich gemacht, um ein unkorrektes Spiel zu verhindern.
Busted Hand   Wertlose Hand, die sich nicht mehr verbessern lässt.
Button   Hilfsmittel (Texas Holde'em, Omaha), das die letzte Position angibt und nach jedem Spiel eine Position weitergeschoben wird (Blinds werden verschoben).
Buy-In   Betrag, der gebracht werden muss, um an einem Spiel oder einem Turnier teilzunehmen; ist variabel und von der Limite abhängig (meist, oberes Limit x 10 = Buy In).
Call   Bisheriger Einsatz bezahlen.
Calling Station   Ein Spieler, der zu viel mitgeht und kaum erhöht. Calling Stations werden deswegen auf jedem Poker-Tisch gerne gesehen.
Cap / Cept   Maximale Erhöhung in einem Spiel.
Check   Taktische Variante, man sagt vorerst "weiter" in der Erwartung, dass ein Spieler einen Einsatz tätigt und man selber dann ein Raise machen kann.
Chip Raise   Wird bei Turnieren verwendet, um kleinere, nicht mehr für das Limit nötige Chips-Wertigkeiten aus dem Turnier zu wechseln. Jeder Spieler erhält pro Chip, der aus dem Turnier genommen wird, eine Karte. Wer die Höchste erhält, bekommt die Summe aller zu wechselnden Jetons.
Community Cards   Gemeinschaftskarten - 3 Karten die die in der Mitte des Tisches aufgelegt werden. Sie bestehen aus Flop (die ersten 3 Karten), Turn (1 Karte) und River (1 Karte) - diese Karten können alle Spieler nutzen.
Connector   Die Starthand 4-5 (oder 6-7, 9-10,…) ist zB ein Connector.
Dead Hand   Hand, die aus dem Spiel genommen wird.
Dealer's Choice   Pokervariante, bei der ein Spieler nach dem anderen bestimmt welches, Spiel gespielt wird. Oftmals wird dazu auch ein Dealerbutton verwendet.
Door Card   Erste offene Karte bei Seven Card Stud Poker.
Down Cards   Siehe Holecards.
Draw Poker   Pokervariante mit fünf geschlossenen Karten, wobei jeder Spieler die Möglichkeit hat, bis zu vier Karten auf einmal zu tauschen.
Drawing Dead   Hand, die nicht mehr gewinnen kann.
Drop   Siehe Fold.
Family Pot   Wenn alle Spieler noch im Spiel sind.
Fifth Street   Die fünfte Karte, die jeder Spieler bei Seven Card Stud erhält.
Fish   Ein schwacher Spieler.
Five Card Stud   Pokervariante, bei der jeder Spieler eine verdeckte und vier offene Karten erhält.
Flop   Die ersten drei Community Cards, die offen sind und gleichzeitig gegeben werden.
Flush   Fünf Karten der gleichen Farbe (Pik, Herz, Karo, Treff)
Flush Draw   Wenn man schon 4 Karten einer Farbe hat und noch die Möglichkeit hat, eine fünfte derselben Farbe zu kaufen.
Fold   Aus dem Spiel aussteigen, auch "Pass" genannt.
Forced Bet   Einsatz, den der Spieler tätigen muss, der in der ersten Einsatzrunde die niedrigste, offene Karte hat. (Seven Card Stud Poker)
Four of a Kind   Poker - 4 Karten des gleichen Wertes.
Fourth Street   Vierte Karte, die jeder beim Seven Card Stud Poker erhält.
Free Card   Spieler erhält eine Karte, ohne dafür einen Einsatz bezahlt zu haben (Einsatzrunde ohne Bet)
Freeze Out   Form eines Turnieres, wobei die Spieler keine Möglichkeit erhalten, nochmals ein Rebuy zu tätigen (Kein Nachkaufen von Chips möglich!)
Gutshot (Gunshot)   Bauchschuss" genannt. Wenn es bei Strasse nur eine Möglichkeit gibt, sie zu erreichen (z.B. 10, B, D, A - K fehlt!)
Hand   Die fünf besten Karten eines Spielers, die zur Berwertung verwendet werden.
Heads Up   Es sind nur noch 2 Spieler im Spiel.
High Low   Variante (Omaha Hold'em), bei der sich die "höchste" und die "niedrigste" Hand den Pot teilen.
Holecards   Verdeckte Karte, die nur für einen Spieler bestimmt ist.
Inside Straight   Ergebnis eines "Gutshots" zu deutsch "Bauchschuss"
Jackpot   Gewinnmöglichkeit, wenn zwei bestimmte Kartenkombinationen aufeinander treffen.
Jam   Maximaler Einsatz
Key Card   Einzige Karte um eine "gültige" Hand zu erreichen
Kibitz   Zuschauer, der nicht am Spiel beteiligt ist.
Kicker   Höchste Karte, die neben einem Paar verwendet wird.
Live Blind   Spieler, der das Blind gebracht hat, kann sobald er an der Reihe ist, erhöhen.
Limp   Vor dem Flop (Preflop) mitgehen, den Big Blind callen.
Lowball   Pokervariante, bei der die niedrigste Hand gewinnt.
Mainpot   Wenn es zu einem All-In kommt, und ein Spieler nicht mehr erhöhen kann, kommt sein Einsatz in den Mainpot, alle weiteren Einsätze der anderen Spieler kommen in den Sidepot. Der ALL-In-Spieler kann nur den Mainpot gewinnen. Sollte er gewinnen erhalten die anderen Ihre Einsätze aus dem Sidepot zurück.
Maniac   Sehr aggressiver Spielertyp, der kurzfristig sehr gefährlich ist. weil er permanent Druck ausübt. Mittel- bzw. langfristig aber kaum erfolgreich ist.
MTT   Abkürzung für “Multi Table Tournament”.
Muck   Verdecktes Wegwerfen seiner Holecards.
No Limit   Pokervariante, bei der ein Spieler alle seine vorhandenen Chips auf einmal setzen kann.
Nuts   Bestmögliche Hand in einem Spiel.
Offsuit   Eine Starthand beim Texas Hold´em, die aus Karten verschiedener Farben besteht.
Omaha   Pokervariante, ähnlich wie Hold'em, bei der jeder Spieler vier Holecards erhält und für eine gültige Hand zwei seiner Holecards und drei vom Board verwenden muss.
Open endet straight   Vier aufeinander folgende Karten, bei denen auf beiden Seiten eine Strasse möglich ist.
Option   Ein Spieler, der ein Blind gebracht hat, darf erhöhen, wenn er wieder an der Reihe ist, oder wenn kein anderer Spieler einen Einsatz erhöht hat
Overcard   Karte, die einen höheren Wert hat, als eine Karte vom Board.
Pair   Ein Paar", zwei Karten mit dem gleichen Wert
Pass   Aus dem Spiel aussteigen (Siehe Fold).
Playing the board   Man kann das Board nicht verbessern.
Pocket   Anderer Ausdruck für Holecards.
Pocket Pair   Ein direkt vom Dealer ausgeteiltes Paar.
Pot   Alle Einsätze aller Mitspieler in der Mitte des Tisches
Potlimit   Pokerspiel, bei dem man bis zur gesamten Potsumme setzen kann.
Quads   zB 4 Asse - AAAA
Rack   Eine Box für 100 Chips, aufgeteilt in 5 mal 20 Stück.
Raise   Erhöhung.
Rake   Betrag, der für das Casino aus dem Pot genommen wird.
Rebuy   Möglichkeit, in einem Turnier nochmals Turnierchips zu kaufen.
Reraise   Nochmalige Erhöhung.
River   Letzte (5. Karte) Karte vom Board (Gemeinschaftskarten bei Texas Holdem).
Royal Flush   Die bestmögliche Kartenkombination bei einem Pokerspiel - Strasse bis As in der gleichen Farbe. (z.B. 10, B, D, K, As)
Running Pair   Wenn die letzen beiden Karten des Boards (Turn und River) ein Paar ergeben.
Rush   Wenn ein Spieler einen guten Lauf hat, also mehrere Hands hintereinander gewinnt.
Sattelite   Turnier mit kleinem Buy-In, bei dem man das Buy-In für ein grosses Turnier gewinnen kann.
Seating List   Warteliste" oder "Anmeldeliste"
Semi Bluff   Einen Einsatz leisten (Bet or Raise), obwohl die Hand nicht die beste ist, aber die Chance noch da ist, seine Hand zu verbessern.
Set   Sogenannter Drilling - drei Karten mit dem gleichem Wert
Shark
  Ein äußerst starker Spieler.
Show one show all   Sobald ein Spieler einem anderem Spieler seine Karten zeigt, ist er verpflichtet, diese Karten allen Mitspielern zu zeigen.
Showdown   Zeigt das Ende eines Spiels an. Nach der letzen Setzrunden zeigen die Spieler ihre Karten und die beste Hand erhält den Pot.
Side Pot   Wenn es zu einem All-In kommt, und ein Spieler nicht mehr erhöhen kann, kommt sein Einsatz in den Mainpot, alle weiteren Einsätze der anderen Spieler kommen in den Sidepot. Der ALL-In-Spieler kann nur den Mainpot gewinnen. Sollte er gewinnen erhalten die anderen Ihre Einsätze aus dem Sidepot zurück.
Small Blind   Bei allen Pokerspielen mit einem Button, ein Live Blind, das von einem Spiler an der ersten Position nach dem Button, gebracht werden muss.
Split   Teilung.
Stack   Aktuelle Chips, die ein Spieler vor sich liegen hat.
Steal   Versuch eines Bluffs
Straight   5 Karten in einer Reihenfolge (z.B. 2, 3, , 4, 5, 6)
Straight Flush   5 Karten in einer Reihenfolge und in derselben Farbe (z.B. 5, 6, 7, 8, 9).
String Bet   Einer der Spieler möchte den Einsatz erhöhen, ohne es zu annoncieren und setzt seinen Einsatz nicht in einem "Zug".
Stud   Jene Form von Poker, bei der die ersten Karten verdeckt und der Rest offen ausgeteilt werden.
Suited   Karten gleicher Farbe.
Texas Hold'em   Variante des Pokers: jeder Spieler erhält 2 Holecards(verdeckt), danach deckt der Dealer 5 Gemeinschaftskarten auf (Community Cards).
Three of a kind   Drei Karten mit gleichem Wert "Drilling"
Tight Game   Wenn die Spieler sehr vorsichtig agieren und daher auch nur kleine Pots zustande kommen (weil alle gleich folden).
Tilt   Ausser Kontrolle. Sie haben vorher sehr ungluecklich ein Spiel verloren. Jetzt spielen viele Leute nicht mehr wie gewohnt, sondern spielen aus Veraergerung mit schlechten Karten
Tough   gut, stark
Top Pair   Die höchste Karte vom Board ergibt ein Paar.
Trash hand   schlechte Karten. Karten, die Geld kosten.
Trips   Sogenannter Drilling - drei Karten mit dem gleichem Wert.
Turn   Vierte Karte der Gemeinschaftskarten bei Texas Holdem.
Two Pairs   Zwei Paare.
Underraise   Eine Erhöhung bei All-In, die eigentlich um einen zu kleinen Betrag erfolgt, der Spieler hat aber nicht mehr Chips.
Unterdog   Eine Hand, mit der man wahrscheinlich nicht gewinnen wird.
Unsuited   os/offsuit
Waiting List   Warteliste oder Anmeldeliste bei einem Turnier
Weak tight   Ein defensiver Spieler, der tight spielt, nie blufft und ziemlich vorhersehbar ist.
Wheel   Die niedrigste Karte für ein Low Ass,2,3,4,5 (nicht in der selben Farbe).
Wired Pair   Ein Paar in der Hand.
Letzte Aktualisierung ( Samstag, 18. September 2010 )
 
© 2019 Poker Infos
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.